Webdesign optimieren: Wie man die Verweildauer auf einer Webseite steigert

Ein häufiges Problem unserer Kunden ist eine extrem geringe Verweildauer auf der Webseite. Daraus lassen sich natürlich vielfältige Schlüsse ziehen: Es sind offensichtlich uninteressante Inhalte, die die Nutzer dazu bringen, das Betrachten zu beenden – oder die Inhalte sind unlogisch angeordnet, sodass der besucher verwirrt ist – oder die Inhalte bestehen größtenteils aus „Textwüste“, sodass der Besucher entnervt aufgibt – oder die Navigation der Webseite ist so verworren, dass der Besucher gar nicht erst das findet, was er eigentlich gesucht hatte. Oder oder oder.

Vor einigen Wochen haben wir unsere eigene Unternehmenswebseite generalüberholt. Das ist das Resultat:

Webseite optimieren: Höhere Verweildauer

Webseite optimieren: Höhere Verweildauer durch priorisierte Inhalte und Orientierung an Nutzerbedürfnissen

WOW, eine Steigerung der Verweildauer um über 600%! Von einem Monat auf den anderen. Wie haben wir das gemacht?

Zuerst haben wir uns unsere alte Webseite angeschaut und hinterfragt, was unsere Kunden und Besucher eigentlich von uns erwarten und was sie sehen wollen, wenn sie zu uns kommen. Und wir stellten fest: Hey, das ist ja etwas völlig anderes als das, was wir ihnen da präsentieren. Wir haben unsere Nutzer mit Marketing-Blabla und uneindeutigen Grafiken empfangen. Haben von ihnen Kenntnisse von technischen Begriffen abverlangt und sie mit Buzzwords konfrontiert. Dazu hatten wir ein Navigationsmenü, was verwirrender kaum hätte sein können. Man könnte auch sagen, beim Klempner tropfte der Wasserhahn 😉

Dann haben wir uns an die Arbeit gemacht und geschaut, wie wir die Inhalte, die unsere Kunden von uns erwarten, bestmöglich anordnen und gestalten können. Also die Kontaktdaten (Telefonnummer) ganz nach oben geholt, das Menü aufgeräumt und darunter gelegt, gefolgt von unseren großflächig präsentierten Referenzen, die mit Details hinterlegt sind. Man sieht also auf den ersten Blick, was wir bisher Schönes gemacht haben und wie man uns erreicht, wenn man so etwas auch haben möchte. Direkt darunter dann unsere Leistungen, also was genau wir für unsere Kunden tun können und was sie von uns erwarten können. Im unteren Teil der Seite stellen wir dann für unsere Kunden weniger wichtige Sachen vor wie unsere Unternehmensphilosophie, die Mitarbeiter und die aktuellsten Inhalte aus unserem Blog. Abgeschlossen wird die Seite dann mit dem Footer, in dem der Kunde mit uns Kontakt aufnehmen kann, wenn er bis ganz nach unten gescrollt hat. Natürlich bleibt das Menü und die Kontaktdaten die komplette Zeit sichtbar, auch wenn man nach unten scrollt.

Wir haben also die Inhalte vom wichtigsten zum unwichtigsten von oben nach unten priorisiert und die wichtigen großflächig grafisch dargestellt und mit weiterführenden Infos hinterlegt. Klicken müssen unsere Besucher dabei nur minimal, wir haben alle Klickpfade auf das absolut notwendigste reduziert. Man kann sich also kaum ‚verlaufen‘ und findet immer sofort, was man sucht. Das führt dann dazu, dass unsere Besucher statt knapp 30 Sekunden satte 4 Minuten schauen, was wir so anbieten. Man kann also davon ausgehen, dass das Interesse an den Inhalten unserer Webseite deutlich gestiegen ist. Und so schaut das neue Webdesign komplett aus:

Optimierte Webseite mit höherer Verweildauer

Die optimierte Variante unserer Webseite mit 600% höherer Verweildauer

Kommentar schreiben »

Webshopoptimierung von Spion Media – es wirkt!

An dieser Stelle möchten wir einfach einmal die Statistik der eingegeangenen Bestellungen seit der Shop-Optimierung bei einem unserer Kunden präsentieren:


Die X-Achse zeit die Monate vom Februar bis August 2010, die y-Achse (Anzahl der monatlichen Bestellungen) lassen wir aus Konkurrenzschutzgründen bewusst weg, nur soviel sei verraten: das monatliche Wachstum der eingehenden Bestellungen ist beachtlich. Ist ja auch offensichtlich.

Was haben wir für diesen Kunden getan? Wir haben seinen Onlineshop auf eine komplett neue technische Grundlage (Magento) portiert, haben die komplette Seite massiv auf Usability und Nutzererlebnis optimiert, haben eine sehr ausgefeilte Suchmaschinenoptimierung betrieben (und betreiben sie kontinuierlich weiter), haben den Kunden im Onlinemarketing umfassend geschult und begleiten den Kunden auch weiterhin im Support. Der Kunde ist mit seiner Auftragsvergabe an uns sehr zufrieden – die Zahlen sprechen ja für sich. Wir gratulieren zu einem erfolgreichen erfolgreichen Start ins moderne Online-Geschäft und wünschen weiterhin ein hohes Wachstum.

Kommentar schreiben »

Warum Suchmaschinenoptimierung (SEO) so wichtig ist

Im Internet gibt es ein ungeschriebenes Gesetz: Was bei Google nicht zu finden ist, existiert nicht. Das mag für Webseitenbetreiber erschreckend sein, aber spätestens beim ersten Selbstversuch wird dem Betreiber eines bekannten Rostocker Surfshops klar werden, dass seine Seite schlichtweg bei Google nicht auftaucht, wenn man beim Suchmaschinenprimus nach ‚Surfen Rostock‘ sucht. Dass die Kunden also auch nicht den Weg zu seinem Laden finden werden (wie auch, die Adresse ist zwar auf seiner Seite, aber bis da komm ich ja nicht einmal), ist also auch klar.

Um zu verdeutlichen, wie wichtig Suchmaschinenoptimierung also wirklich ist, haben wir in den letzten Stunden mal als Demonstration einen Bereich unserer Community Google-optimiert, der bisher eher vernachlässigt war, was dieses Thema anbelangte. Es handelt sich hierbei um unseren Event-Bereich. Und was passiert – keine 24 Stunden später? Eine Suche nach ‚Studentenkeller‘ (ein Rostocker Club) befördert den Spion aus dem Stand auf Platz 4 (!) der Suchergebnisliste bei Google. Ich denke, dem ist wenig bis nichts mehr hinzuzufügen, speziell wenn man bedenkt, dass es sich um ein ‚fremdes‘ Produkt handelt. Und geneigte Kunden können sich hieraus sicher selbst ableiten, was passiert, wenn ihr eigener Shop gefunden wird, wenn man nur nach einem Proukt sucht – idealerweise sogar noch über der Herstellerseite selbst.

Kommentar schreiben »